Yuki’s DIY Amla-Shikakai Haarkur (mit Rezept!)

Photo by Element5 Digital on Unsplash

Gesundes Haar mit Amla Shikakai

Du hast viel um die Ohren und willst Deinen Haaren schnell, günstig und nachhaltig etwas Gutes tun? Da habe ich etwas für Dich: die indische Tradition der natürlichen Haarpflege mit Früchten ist eine jahrtausendealte Schönheitsweisheit. Besonders die Amla-Frucht (auch “indische Stachelbeere”) genannt, wird in Indien als Jugendquelle und spezielle Haar-Frucht verehrt und für ihren hohen Gehalt an Vitamin C sowohl als Saft getrunken, als auch für Gesichtsanwendungen (Masken und Peelings) und als Shampoo oder Komponente in nährenden Haaröls und Kuren verwendet.

In meiner Spezialkur kombiniere ich die nährenden Inhaltsstoffe der Vitamin C-Powerfrucht Amla mit den reinigenden Eigenschaften von Shikakai, einer Akazienart aus dem tropischen Asien. Die getrockneten und gemahlenen Shikakai Früchte sorgen für glänzendes und sauberes Haar und Kopfhaut. Falls Du den letzten Teil des Satzes überlesen haben solltest: genau, Shikakai ist eine Art Deep Cleaning Treatment für Haare und Kopfhaut. Kein Wunder, dass die No-Poo (Kein Shampoo) Bewegung Shikakai seit Jahren so feiert!

Sämtliche Stylingprodukte werden durch Shikakai restlos entfernt, sodass Dein Haar befreit ist und sich erholen kann. Diese tiefe Reinigung ist wichtig für die Haargesundheit und kann Dir dabei helfen, Haarausfall in Schach zu halten. Ist ja auch logisch: sind die Haare angegriffen, fallen sie schneller aus.

Ich habe die Formulierung aus Amla und Shikakai nach jahrelanger Nutzung beider Pulver so optimiert, dass sie zusammen eine Power-Kur ergeben:

Tiefe Haarpflege und Nährung (Amla) plus Tiefenreinigung (Shikakai) spart mir in meinem hektischen Leben viel Zeit und Aufwand. Statt jeden Tag (oder alle zwei Tage) Haare mit Spülungen geschmeidig zu halten, reicht mir 1x pro Woche Amla-Shikakai Haarkur.

Spart Geld, Wasser und macht einfach schönes Haar.

Top 4 Benefits der DIY Amla-Shikakai Haarkur

  • Nachhaltigkeit: Du brauchst – und das wirst Du gleich im Rezept sehen – sehr wenig von den beiden Pulvern und in Deiner DIY Haarkur sind keine Silikone, Parabene, Farbstoffe und SLS (Sodium Laureth Sulfate, sehr aggressive Waschsubstanzen, die die Haargesundheit negativ beeinflussen können) enthalten.
  • Preis: eine selbstgemachte Haarkur spart bares Geld. Eine Dose Amla bzw. Shikakai (in Bioqualität) kostet durchschnittlich 6 Euro und hält durchschnittlich 3,5 Monate. Ich weiß nicht, wieviel Geld Du für Shampoos und Kuren ausgibst, aber rein wirtschaftlich sind DIY “Produkte” unschlagbar.
  • Haargesundheit: mit Amla und Shikakai reinigst Du nicht nur Kopfhaut und Haare, sondern hilfst Deinem Haar und Deiner Kopfhaut, sich von Stylingrückständen, Umwelteinflüssen und Schmutzpartikeln zu befreien. Statt dem auf konventionellen Haarkuren beworbenen “gesund aussehenden Haar” bekommst Du – vorausgesetzt, Du wendest diese Methode regelmäßig an – tatsächlich gesunderes Haar.
  • Haircare und Aromatherapie in einem: Du magst den Duft von Damaszener-Rosen, hast aber bisher keine Haarkur in Deiner Lieblingsduftnote gefunden? DIY Haarkur ist die Lösung: Denn die leicht holzig-nussig duftenden Komponenten Amla und Shikakai können perfekt mit einem Bio-Aromaöl Deiner Wahl aromatisiert werden. Bei welchem “normalen” Haarprodukt geht das schon? Eben.

5 Fragen zur Amla-Shikakai Haarkur

Frage 1: Wie oft sollte ich die Amla-Shikakai Methode anwenden?

Wenn Du bisher einmal pro Woche Haarkuren oder Haarmasken anwendest, rate ich Dir, diese Routine durch die pflanzliche Amla-Shikakai Haarkur zu ersetzen.

Frage 2: Ist das nicht eine riesen Sauerei?

Nein. Du trägst die Haarkur kopfüber gebeugt über die Badewanne oder das Waschbecken auf. Mit meinen Geheimtipps (siehe Rezept weiter unten) erhältst Du eine überraschend cremige Konsistenz, die nicht klumpt und bröselt!

Frage 3: Ab wann sehe ich die ersten Ergebnisse der DIY Kur?

Im Gegensatz zu pflanzlicher Haarfärbung mit Henna erreichst Du bei pflanzlicher Haarpflege mit Amla und Shikakai sofort Resultate: mehr Glanz, mehr Feuchtigkeit und Volumen. Lass Dich nicht von der leicht körnigen Konsistenz der DIY-Haarkur verunsichern. Betrachte einmal Deine normalen Pflegegewohnheiten mit Haarkuren und Haarmasken: die großen Marken verkaufen Produkte, die von der Konsistenz her aussehen wie Sahne oder Creme. Deine DIY Amla-Shikakai Haarkur hat eine natürliche, körnigere Konsistenz, zwar cremig, aber nichtsdestotrotz nicht sahnig.

Frage 4: Kann ich die Kur auch bei strapaziertem Haar anwenden?

Nein. Die Amla-Shikakai Haarkur wirkt nicht schädigend auf trockenes und angegriffenes Haar, im Gegenteil, Dein Haar wird schon bei der ersten Anwendung einer Amla-Shikakai Kur genährt und mit Vitamin C versorgt. Dadurch, dass die Haarkur 10-20 Minuten einwirkt, gelangen die guten Wirkstoffe (WELCHE? RECHERCHIEREN!) in die Haare ein, wirken durch das vorherige Einmassieren (siehe Anleitung unten) gut auf die Kopfhaut und sorgen dafür, dass sich die Haarfollikel regenerieren können.

Frage 5: Kann ich diese Kur auch abwechselnd mit meinen normalen Haarkuren verwenden?

Bei der Umstellung auf pflanzliche Haarpflege – da gehört die Amla-Shikakai Haarkur dazu – solltest Du am besten konsequent sein und nicht abwechselnd konventionelle Kuren und Deine DIY Kur nach meinem Rezept nutzen. Warum Du das tun solltest, erkläre ich Dir hier: Deine Haare “lernen” bei pflanzlicher Haarpflege, sich wieder selbst zu regenerieren und Amla und Shikakai werden Deine Haare über einen längeren Zeitraum nachhaltig gesund und schön pflegen. Wenn Du nun Deine Haarroutine nicht konsequent auf pflanzliche Haarpflege umstellst, besteht die Gefahr, dass Du Dein Haar mit “normalen Produkten” wieder schwächst. Du wirst die Benefits der DIY Haarpflege im Laufe der Zeit sehr zu schätzen wissen.

Was möglich ist: wenn Du bereits erfahren bist in der Anwendung von indischen Haaröl-Treatments, kannst abwechselnd 1x pro Woche die Amla-Shikakai Haarkur und eine Haaröl-Kur machen. Beide Treatments sind pflanzlich-natürlich und enthalten keine chemischen oder synthetischen Stoffe, so dass sich die Wirkungen nicht gegenseitig aufheben.

Rezept & Anleitung Amla-Shikakai Haarkur

Einwirkzeit = Zeit für Dich.
Foto: Yuki Hayashi

Du brauchst:

  • 2 TL Amla Pulver (idealerweise in Bioqualität)
  • 2 TL Shikakai Pulver (auch bio)
  • 1 TL Natron
  • 3 Tr. ätherisches Öl in Bioqualität (ich mag Zeder, wegen der entzündungshemmenden Wirkung auf die Kopfhaut)
  • 5-6 EL heißes, nicht mehr kochendes Wasser
  • 1 kleine Schale aus Glas oder aus Holz
  • 1 Kaffeelöffel zum Umrühren der Mischung
  • 1 altes Handtuch zum Umwickeln des Kopfes

Hinweis: bei langem Haar kann sich die Menge erhöhen, bei kurzen Haaren (Bubikopf & Co.) brauchst Du entsprechend weniger. Wie bei pflanzlichen DIY Mischungen üblich: ausprobieren, bis Du die für Dich ideale Menge hast 🙂

Step 1

Häufe Amla, Shikakai und Natron in eine kleine Schale aus Glas oder aus Holz und vermenge die drei Zutaten mit einem Löffel, so dass sie gut vermischt sind.

Step 2

Füge ca. 5-6 EL heißes, nicht mehr kochendes Wasser hinzu. Achtung: die Mengenangaben sind ungefähre Angaben. Die Menge an Wasser variiert, je nachdem, wie gehäuft Deine TL sind. Füge Löffelweise Wasser hinzu, während Du die Mischung mit dem Löffel anrührst. Gehe langsam und mit Bedacht vor. Ziel ist es, eine cremige Konsistenz zu erhalten.

Step 3

Zum Abschluss noch 3 Tropfen ätherisches Öl (ich nehme gerne Zeder) hinzufügen und erneut umrühren. Das Hinzufügen des Öls ist vor allem, um die Haarkur in einem Lieblingsduft Deiner Wahl herzustellen.

Die Körner im Haar ist die Amla-Shikakai Haarkur. Foto: Yuki Hayashi
Step 4

Feuchte Dein Haar mit einem Wasserspray an oder spüle Dein Haar mit dem Duschkopf und trockne es danach mit einem Handtuch. Ziel = handtuchtrockenes Haar.

Step 5

Beuge dich über das Waschbecken oder über die Badewanne und nimm ein wenig von der Haarkur auf Deine Fingerspitzen. Du musst dabei keine Handschuhe tragen, da die Mischung nicht färbend wirkt. Massiere die Haarkur zunächst in die Kopfhaut ein. Die leicht körnige Creme wirkt wohltuend und durchblutungsfördernd.

Step 6

Verteile den Rest der Haarkur in die Längen und wickle Dir ein altes Handtuch um den Kopf (=Turban). Lasse die Haarkur ca. 20-30 Minuten einwirken

Step 7

Wasche die Haarkur mit Wasser aus. Das Haar ist dank der natürlichen Waschsubstanzen aus dem Shikakai prinzipiell gereinigt, wenn Du aber aus Gewohnheit noch einen extra Wasch-Zyklus mit Shampoo durchführen möchtest, kannst Du dies natürlich sehr gern tun. Ich empfehle hierfür ein Shampoo in Bio-Qualität, ohne SLS, Parabene, Konservierungsstoffe und Silikone.


Foto: Yuki Hayashi

Step 8

Lasse Dein Haar idealerweise lufttrocknen oder föhne es auf niedriger Stufe.

Schon nach der ersten Anwendung der DIY Amla-Shikakai Kur solltest Du feststellen, dass Dein Haar

  • kämmbarer ist
  • geschmeidiger ist
  • gut mit Feuchtigkeit versorgt ist
  • und dass Deine Kopfhaut super sauber ist

Hast Du die Haarkur ausprobiert? Lass mich wissen, wie Du dieses Treatment findest!

Deine Yuki xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.